PROJEKTLEITUNG

Dr. phil. Erla Hallsteinsdóttir ist associate professor und Projektleiterin des SMiK-Projekts. Als Sprachwissenschaftlerin erforscht sie verschiedene Aspekte von Sprache und Kultur mit Schwerpunkten in der Sprachdidaktik (inkl. Grammatik), interkultureller Kommunikation, Wortschatzforschung (Wortbildung, Phraseologie, Wörterbuchforschung), Korpuslinguistik, Textlinguistik und Translatologie. Sie hat viel Erfahrung mit Sprach- und Kulturvergleich sowie mit der Durchführung von Fragebogenuntersuchungen und der Analyse von Sprachdaten. Ein großer methodischer Vorteil liegt außerdem in ihrem sprachlich-kulturellen Status: als Isländerin ist sie „unparteiisch“ und sieht sowohl die dänische als auch die deutsche Kultur durch objektive Brillen. Die beiden Sprachen Deutsch und Dänisch beherrscht sie auf Muttersprachenniveau. Mehr zu Erla Hallsteinsdóttir hier.

Kontakt: smik@stereotypenprojekt.eu

 

Prof.Dr. Jörg Kilian ist Projektleiter des SMiK-Projekts und Professor an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Jörg Kilian ist ein anerkannter Experte im Bereich der Bedeutungsforschung und der Sprachdidaktik und er hat sich u.a. innerhalb der kritischen Semantik mit stereotypen kulturellen Assoziationen in der Sprache beschäftigt. Er beschäftigt sich u.a. mit Arbeits-, Forschungs- und Publikationsschwerpunkten in der Didaktik der deutschen Sprache, der germanistischen Linguistik und der Deutschen Philologie. Neben der Arbeit am SMiK-Projekt arbeitet Jörg Kilian auch an zahlreichen anderen Forschungsprojekten, mehr dazu hier.

Kontakt: kilian@germsem.uni-kiel.de

 

PROJEKTMITARBEITERINNEN UND -MITARBEITER

HD Dr. phil. Sonja Vandermeeren ist Hochschuldozentin auf Lebenszeit für Deutsche Sprachwissenschaft mit dem Schwerpunkt „Deutsch als Fremdsprache“ an der Universität Kiel. Sie ist Expertin auf dem Gebiet der Erforschung von Spracheinstellungen und durch ihre Habilitationsschrift zum Thema „Fremdsprachen in europäischen Unternehmen“ auch für Fragebogenaktionen im internationalen Wirtschaftskontext. Die Veröffentlichungen Sonja Vandermeerens befassen sich mit der Kognitiven Semantik, mit Spracheinstellungen und Sprachlernstrategien sowie mit dem betrieblichen Fremdsprachengebrauch und –bedarf. Sie leitet das SMiK Teilprojekt „Interkulturelle Kommunikation, Kulturdimensionen und Stereotype“, das in das Praxisfeld des Deutsch-als-Fremdsprache-Unterrichts eingebettet ist.

 

Dr. Tobias Heinz arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Germanistischen Seminar (Lehrstuhl für deutsche Philologie und Didaktik der deutschen Sprache) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Tobias Heinz wird sein Expertenwissen im Bereich der Sprachkritik sowie der Erhebung assoziativer Stereotype in das Projekt einbringen.

 

Annika Hofmann hat einen Master-Abschluss an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in den Fächern Germanistik und Anglistik/Amerikanistik. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt und schreibt derzeit ihre Doktorarbeit (Promotion) zum Thema „Interkulturelle Kommunikation“ bei Frau HD Dr. Vandermeeren am Germanistischen Seminar der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Für das Projekt ist sie in den Bereichen Textanalyse und Fragebogenaktionen tätig. Annika Hofmann befasst sich mit der Forschung über Kultur und Kulturdimensionen, Interkulturelle Kommunikation, Interkulturelle Trainingsmethoden und Stereotype.

 

Katarina Le Müller hat einen Master-Abschluss in Kultur und Vermittlung an der Süddänischen Universität in Odense. Im Projekt ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer Promotionsstelle beschäftigt. Sie beschäftigt sich u.a. mit der Erstellung und Auswertung von Projektdaten, und trägt zur Erstellung der im Projekt zu erarbeitenden Lernmaterialien bei. Darüber hinaus beschäftigt Katarina Le Müller sich mit der externen Kommunikation und nimmt an verschiedenen Veranstaltungen teil, um das Projekt sichtbar zu machen.

 

Philipp Baunsgaard Koll hat seit Februar 2014 einen Abschluss in Germanistik und Anglistik an der Süddänischen Universität in Odense. Im Projekt ist er seit März 2014 als wissenschaftlicher Mitarbeiter angestellt. Er beschäftigt sich mit der Ausarbeitung und Erprobung von Unterrichtsmaterialien, die auf den Forschungsergebnissen des SMiK-Projekts aufbauen. Zu seinen weiteren Arbeitsbereichen gehören Publizitätsarbeit im Rahmen des Projekts, wo sein Hauptfokus auf Workshops an Schulen und Gymnasien gerichtet ist. Darüber hinaus nimmt er an Veranstaltungen teil, in denen das SMiK-Projekt sichtbar gemacht wird.


Matthias Dreve hat einen BA- und Master-Abschluss in internationaler Organisationskommunikation (Deutsch-Englisch-Dänisch) an der Süddänischen Universität in Odense. Seit dem 15. Oktober 2014 gehört er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zum SMiK-Team in Odense. Seine Arbeitsaufgaben bestehen insbesondere in der Ausarbeitung von Unterrichtsmaterialien, Organisation der Abschlusskonferenz und Kommunikation.

 

Flemming Smedegaard, ph.d., ist associate professor an der Süddänischen Universität in Odense und außerdem Studienleiter für den Studiengang Internationale Wirtschaftskommunikation. Flemming Smedegaard wird dem Projekt mit seinem Expertenwissen im Bereich der interkulturellen Organisationskommunikation (Aufarbeitung der Projektergebnisse bezüglich ihrer Anwendung von Firmen in Werbung und Marketing in der interkulturellen Kommunikation) beitragen.

 

Carolin Venne studiert Deutsch und Geographie im 2-Fächer-Master of Education Lehramt an Gymnasien an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Carolin Venne unterstützt das Projekt als wissenschaftliche Hilfskraft mit ihrer Arbeit im Bereich der Textanalyse und der Fragenbogenauswertung.

 

 

Paul Benz studiert an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Deutsch und Geschichte im 2-Fach Master of Education Lehramt an Gymnasien. Er unterstützt das Projekt als wissenschaftliche Hilfskraft durch seine Arbeit im Bereich Redaktion und Lektorat der Projektpublikationen.

 

Till Maschmann studiert an der Christian-Albrechts-Universität zu KielDeutsch und Geschichte im 2-Fach Master of Education Lehramt an Gymnasien.Er hat vor Kurzem seine Masterarbeit bei Prof. Dr. Jörg Kilian vorgelegt und unterstützt derzeit das Projekt als wissenschaftliche Hilfskraft mit seiner Arbeit im Bereich der Textanalyse. Außerdem ist er zuständig für einige Übersetzungsaufgaben von der dänischen in die deutsche Sprache.

Susanne Mikolajczyk studiert an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel die Fächer Deutsch, Wirtschaft und Politik im Master of Education.Sie ist Bachelor of Arts und ist im Projekt als wissenschaftliche Hilfskraft angestellt. Im Projekt beschäftigt sie sich vor allem mit den Textanalysen.

 

Charlotte Wien, ph.d. hat im August 2014 eine Professur am College of Communication & Media Sciences an der Zayed University in Dubai angenommen. Sie bleibt dem SMiK-Projekt in beratender Funktion verbunden. Charlotte Wien trägt mit ihrem Expertenwissen im Bereich der Stereotypenforschung (Wahrnehmung von Stereotypen) und Journalistik (Vermittlung der Ergebnisse) dem Projekt bei.

 

Christina Ehlers hat einen Master-Abschluss in Internationaler Wirtschaftskommunikation an der Süddänischen Universität in Odense. Von Oktober 2013 - Februar 2014 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt angestellt. Sie war zuständig für Übersetzungsaufgaben und Aufgaben im Bereich der Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit, hierunter die Instandhaltung der Projekthomepage, Facebookseite und Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen, um das Projekt zu vermarkten. Darüber hinaus trug Christina Ehlers zur Erstellung der im Projekt zu erarbeitenden Lernmaterialien bei. Seit März 2014 ist Christina Ehlers im INTERREG 5A-Sekretariat für Kommunikationsaufgaben zuständig.

 

Raphaela Winkler studiert an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel die Fächer Deutsch und Englisch im Master of Education. Sie ist Bachelor of Arts und ist im Projekt als wissenschaftliche Hilfskraft angestellt. Im Projekt beschäftigt Raphaela Winkler sich sowohl mit den Textanalysen als auch mit der Auswertung der Fragebögen.

Christine Johanna Wetzig hat ihr Staatsexamen in Germanistik und Geographie an der Universität Tübingen abgeschlossen. Sie hat während Ihres Studiums ein großes Interesse für die Sprachwissenschaft entwickelt und unter anderem an einem theaterpädagogischen Sprachförderprojekt für Kinder mit Migrationshintergrund mitgearbeitet. Vom September 2013 bis Juni 2014 arbeitete sie als DAAD-Stipendiatin im Institut für Sprache und Kommunikation an der Süddänischen Universität in Odense und betätigte sich hier im Bereich Deutsch als Fremdsprache. Christine Johanna Wetzig hat das Projekt als Gastwissenschaftlerin bereichert.

 

Anette Wulff ist unsere gute Seele an der Süddänischen Universität, die alle administrativen Aufgaben löst, die Verwaltung in Schach hält und für das leibliche Wohl des Projektteams zu Partnertreffen, Workshops und Konferenzen sorgt.

 

 

 

Klaus Geyer ist associate professor an der Süddänischen Universität. Seit der Zusatzbewilligung im Juni 2013 ist er Teil des Projektteams in Odense. Klaus Geyer unterstützt beratend die Arbeit an den Unterrichtsmaterialien zur Geschäftskommunikation im AP2 sowie die organisatorische Arbeit in Verbindung mit Projektveranstaltungen.

Simone Petersen hat 2012 - 2013 im SDU-Team in Odense als Postdoc gewirkt.

 

Studentische Hilfskräfte, SDU Odense, Institut for Sprog og Kommunikation

 

Lene Dreisig Sørensen

Mareike Sulamith Schwartz

Anneke Zehe

Mathias Hansen

Nanna Frisgaard Gunnersen

Ursula da Silva Møller-Hansen

Anne-Christine Rosfeldt Lorentzen

Kasper Lind Thomsen

Søren Riisøe-Hansen

 

Das Projektteam im März 2014 in Kiel
Das Projektteam im März 2014 in Kiel

Syddansk Universitet

Dr. phil. Erla Hallsteinsdóttir 

Institut for Sprog 

og Kommunikation

Campusvej 55

5230 Odense M

Danmark

 

Christian-Albrechts-

Universität zu Kiel

Prof. Dr. Jörg Kilian

Germanistisches Seminar

Olshausenstraße 40

24098 Kiel

Deutschland

 


Info: Nyhedsbrevet kan til

enhver tid opsiges.